, , ,

The Last of Us Part II – So verbessert ihr eure Waffen und Fertigkeiten

Reading Time: 4 minutes

Am 19. Juni ist The Last of Us Part II erschienen und ihr steckt schon bestimmt mitten in dem epischen Abenteuer, erkundet die atemberaubenden Schauplätze der post-pandemischen Welt und kämpft gegen Infizierte, Scars und Wolves. Zum Glück stehen euch dabei ein ganzes Waffenarsenal und mächtige Überlebensfähigkeiten zur Verfügung. Wie ihr an die notwendigen Materialien für Medi-Kits und Bomben kommt, Waffen aufrüstet und eure Fertigkeiten verbessert, möchten wir euch jetzt zeigen. Natürlich ohne fiese Story-Spoiler.

Sammler und Jäger

Die erste Faustregel lautet: Lasst einfach nichts liegen. Ihr findet in der Umgebung reichlich Gegenstände, die ihr für das Überleben gut gebrauchen könnt. Medi-Kits, Munition und Baumaterialien, mit denen ihr im Crafting-Menü, das ihr mit einem Druck auf das Touchpad jederzeit aufrufen könnt, wichtige Utensilien an Ort und Stelle selber herstellt. 

Sechs verschiedene Materialien stehen für die Herstellung von Gesundheitspäckchen, Molotow-Cocktails, Sprengfallen, Rohrbomben oder Messer zur Verfügung: Alkohol, Klebeband (Bindung), Kanister, Klingen, Lumpen und Sprengstoff. Damit ihr immer gut gerüstet für eine unerwartete Begegnung mit Infizierten und menschlichen Monstern seid, solltet ihr unbedingt jeden Winkel der Welt gründlich absuchen, damit ihr nichts überseht. Und ein wichtiger Tipp: Habt ihr genügend Ressourcen gesammelt, um einen Gegenstand herstellen zu können, macht das auch sofort. Der Platz für Materialien in eurem Inventar ist begrenzt und es wäre doch ärgerlich, wenn ihr die nicht aufnehmen könntet und später schmerzlich vermisst.

Haltet Ausschau nach Tresoren

Für die wichtigen Ressourcen, zu denen auch Pillen und Schrauben gehören – dazu gleich mehr – lohnt es sich weite Wege abseits der Hauptroute zu gehen und auch schon mal eine Scheibe einzuschlagen, um an das wertvolle Loot zu gelangen. Besonders lohnenswert sind die im Spiel verteilten und gut versteckten Tresore, die wahre Schätze enthalten. Allerdings braucht ihr zum Öffnen einen Code, der sich meist in der unmittelbaren Nähe versteckt. Schaut euch alle Aufzeichnungen und Notizzettel genau an, manchmal steht der Code schon im Klartext geschrieben, ab und an müsst ihr aber auch Hinweise, zum Beispiel ein Datum, entschlüsseln.

Neue Fertigkeiten erlernen

Mit der Herstellung der gerade mal so überlebensnotwendigen Dinge ist es aber weit weitem nicht getan. Medi-Kits, die euch mehr Lebenspunkte geben, die Menge an Gegenständen, die ihr aus den Materialien herstellt erhöhen oder den Lauschmodus verbessern, damit sichert ihr euch Vorteile gegenüber den Gegnern. Dreht besonders in Seattle jeden Stein um und ihr findet Magazine, die nach dem Lesen einen neuen Fähigkeiten-Zweig für Ellie zur Verfügung stellen und auch Rezepte für bessere Hilfsmittel enthalten. Neben den Fertigkeiten im Zweig „Überleben“, die ihr sofort zur Verfügung habt, könnt ihr so noch vier weitere, nützliche Bereiche mit unterschiedlichen Fähigkeiten freischalten.

  • Fertigung
  • Tarnung
  • Präzision
  • Sprengstoff

Ein Beispiel: Besitzt ihr die Sprengstoff-Fähigkeiten, baut ihr aus Sprengstoff und Bindung einen Sprengpfeil, der aus großer Entfernung eine ganze Gegner-Gruppe in die Luft jagt oder effektiv gegen die mächtigen Shambler und Bloater eingesetzt wird. Um die konkrete Fertigkeit auch zu erlernen, benötigt ihr eine weitere, wichtige Ressource: Pillen. Diese findet ihr in der Umgebung, in höheren Dosen gerne in Tresoren und versteckt in schwer zugänglichen Bereichen. 

Noch ein Beispiel: Wenn euer favorisierter Spielstil Schleichen und Meucheln sein sollte, dann braucht ihr unbedingt einen Schalldämpfer für die Pistole, damit ihr nicht die ganze Gegend aufschreckt, wenn ihr ein paar Infizierte oder Wachen aus dem Hinterhalt erledigt. Allerdings nutzen sich Schalldämpfer, genau wie viele andere Gegenstände und Schlagwaffen, mit der Zeit ab. Verfügt ihr über den Fähigkeiten-Zweig „Tarnung“ investiert ihr 40 Pillen und verbessert damit die Haltbarkeit des Pistolen-Zubehörs enorm. 

Waffen an der Werkbank verbessern

Viele wichtige Gegenstände und Waffen, beispielsweise Bomben, Molotow-Cocktails oder Verbandskästen lassen sich über das Crafting-Menü jederzeit schnell herstellen. Vorausgesetzt natürlich ihr habt genügend Materialien gesammelt und die entsprechende Fertigkeit erlernt. Bei Schusswaffen sieht die Sache anders aus: Ihr benötigt einen ruhigen Platz an einer Werkbank und einen ordentlichen Vorrat an Schrauben, wenn ihr Schrotfinten, Gewehre oder Revolver verbessern möchtet. Sorgt euch zu Beginn auf jeden Fall um Upgrades wie Kapazität und Durchschlagskraft, die euren Knarren mehr Munition im Magazin und deutlich höheren Schaden bescheren. 

Waffen und Holster

Neben Wurfbomben, Sprengfallen und Schlagwaffen, steht euch ein stattliches Arsenal an weiteren Waffen mit individuellen Eigenschaften und Verbesserungsmöglichkeiten zur Verfügung, die ihr im Verlauf des Spiels automatisch bekommt oder erst finden sollt. Dazu gehören Gewehre, Pistolen, Revolver, Maschinenpistole, Pumpgun und doppelläufige Schrotflinte, Bogen sowie ein verheerender Flammenwerfer. Besonders nützlich sind die Gewehr- und Pistolen-Holster, mit denen ihr eine weitere Waffe der entsprechenden Klasse in die Schnellauswahl aufnehmen könnt. 

Website: LINK

Facebook Comments

What do you think?

3 points

Total votes: 0

Upvotes: 0

Upvotes percentage: 0.000000%

Downvotes: 0

Downvotes percentage: 0.000000%

The Last of Us Part II Artbook aus euren FanArts!

Playtest zu Cyberpunk 2077: Night City lässt in Sachen Personalisierung und Spielerentscheidungen keine Wünsche offen